Susanne Kraißer

Intim anmutende Miniaturen und körperhafte Großformate stellen Polaritäten wie Labilität und Stärke, Fragilität und Masse dar, stets die Zartheit und Vorläufigkeit der Oberfläche betonend.

Kategorien: , Schlagwort:

Beschreibung

Seit vielen Jahren sind die Arbeiten von Susanne Kraißer bei ARTBREIT zu sehen. Ihre Bronzen zum Thema Frauenkörper werden in europäischen Metropolen, in Galerien, auf Kunstmessen und in Museen gezeigt. Nach einem Studium der Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg folgte ein zweites Studium an der Hochschule für Künste in Bremen. Ihre intim anmutenden Miniaturen und ihre körperhaften Großformate stellen Polaritäten wie Labilität und Stärke, Fragilität und Masse dar, stets die Zartheit und Vorläufigkeit der Oberfläche betonend.