Martin Steinert

Großskulptur entsteht live über zehn Tage für ARTBREIT.

Kategorien: , Schlagwort:

Beschreibung

Seit einigen Jahren baut Martin Steinert raumgreifende Skulpturen aus Holzlatten. Die meisten davon sind temporär.
In ausgewählten Städten dominieren sie durch ihre Form und Monumentalität für eine zeitlang öffentliche Plätze, wenn sie nach mehreren Monaten wieder verschwinden, hinterlassen sie eine Leere. „Die große und oft emotionale Anteilnahme an den mehrwöchigen Aufbauten der Installationen hat vor fünf Jahren die Idee in mir geweckt, die Menschen der jeweiligen Städte in die Entstehungsprozesse einzubeziehen.
Bei dem „wooden cloud – Die Architektur der Wünsche“ Projekt sind die Menschen der jeweiligen Städte eingeladen, ihre Wünsche, Hoffnungen, Ängste und Gedanken auf die Holzlatten zu schreiben, bevor ich sie in die Installation einbaue“.
Ab dem 11. Mai arbeitet Martin Steinert am Breitbach am Rathaus an der Skulptur „Die Doppelwelle“, die bis ARTBREIT fertig sein wird. Angeregt zu dieser Arbeit wurde der Künstler durch den teils starken Wellengang im Breitbach in Folge von auf dem Main vorbeifahrenden Schiffen. Alle, die in dieser Zeit Martin Steinert bei der Arbeit zusehen wollen, können natürlich auch hier ihre Wünsche, Hoffnungen, Ängste und Gedanken auf die Holzlatten schreiben, bevor diese verbaut werden. An tiefen Gedanken und Wünschen wird es in diesen Zeiten sicher nicht fehlen.

Das Bild zeigt noch eine Computeranimation, aber Sie können bei der Realisierung dabei sein.