Brele Scholz

Hier und jetzt, in Zeiten des Coronashutdowns, bewegt mich am tiefsten, dass wir alle aufgehört haben zu konsumieren.

Kategorien: , Schlagwort:

Beschreibung

Hier und jetzt, in Zeiten des Coronashutdowns, bewegt mich am tiefsten, dass wir alle aufgehört haben zu konsumieren. Die Zahl der Flüge ist auf das Niveau von 1961 gefallen. Die Autobahnen sind extrem leer. Veranstaltungen finden nicht statt. Vergnügungsparks sind geschlossen. Eltern gehen mit ihren Kindern in die Natur und nehmen sich Zeit, gemeinsam zu kochen. Menschen legen Gärten an, wühlen in der Erde, pflanzen Apfelbäume, Gemüse, Blumen. Nachbarn helfen einander.

Unsere Gesellschaft könnte diese Chance nutzen, sich zu verändern. Wir könnten diesen ereignisarmen Zustand pflegen und genießen lernen. Herunterfahren als Dau¬erzustand. Mit weniger Zerstreuung und Ablenkung auskommen. Mehr sein lassen. Mehr Sein zulassen.

Der Coronashutdown ist für mich ein Übungsfeld für die Bewältigung der kommenden Kata-strophen des Klimawandels. Wir benötigen ein neues Verhältnis zu unseren Mitge¬schöpfen, zu allem, was „kreucht und fläucht“. Der Blickwechsel ist dann möglich, wenn wir anerkennen, dass der Planet eine eigene, größere Intelligenz besitzt, der wir uns unterzuordnen haben.

Titel: Tier 6 (Alter Engel) 2008/2020 (verkauft)
Mat.: Esche, Weiß-Wachspolitur, Kunstharz, Draht
Höhe: 180 cm