Monika Wex

„In meiner Kunst ging es mir schon immer um den Menschen, vielmehr um sein inneres Motiv, das ihn in der äußeren Wirklichkeit so oder so handeln lässt.“

Kategorien: , ,

Beschreibung

„Die Zeichnung als unmittelbarste, spontanste und intimste Ausdrucksform ist für mich auch ein Zugang zum Unbewussten. Die Skulptur sowie das Objekt als Essenz vieler Prozesse und Entwicklungen hat dagegen einen ebenso stark meditativen Aspekt. Die Rauminstallation „Porträt und Anfang“, die ich in Marktbreit zeige, verbindet die Zeichnung mit der Skulptur, das Innere mit dem Äußeren. Ich zeichne Porträts als Spuren des Innenlebens, ich forme Embryos aus verschiedenen Materialien. Gezeichnete Gesichter. Vorgeformtes Menschenleben.“