Markus Lörwald (ARTE NOAH)

Wie auch den Künstlern des Barock geht es Markus Lörwald um die provozierende Polarität von Leben und Tod. Körper und Bewusstsein geraten aus dem Takt ihrer Realität.

Kategorien: ,

Beschreibung

A Place Called Vertigo – Das Herzstück der Ausstellung „A Place Called Vertigo“ bildet eine Serie von großformatigen Holzschnitten auf karbonisiertem Wollfilz. Ausgehend von der Idee einer zeitgenössischen Adaption des klassischen Totentanz-Themas entwickelte sich die Serie zunehmend zu einem Fries über das Leben in seiner häufig nicht auslotbaren Widersprüchlichkeit. Wie auch den Künstlern des Barock geht es Markus Lörwald um die provozierende Polarität von Leben und Tod. Körper und Bewusstsein geraten aus dem Takt ihrer Realität. Vertigo!